Vorkochen fürs Wochenbett und andere Notzeiten


In etwas über einem Monat kommt unser zweites Kind und deshalb möchte ich fürs Wochenbett vorkochen. Seit meiner letzten Elternzeit beschäftige ich mich mit Kochkonzepten, die das Leben erleichtern und als angehende Ernährungsbereterin mit verschiedenen Ernährungskonzepten. Der Gefrierschrank ist einer meiner besten Küchenfreunde. Natürlich gibt es mittlerweile gute TK-Fertiggerichte zu kaufen, aber sie kosten mehr und sind für Kinder meistens zu salzig oder zu würzig. Das Vorkochen funktioniert natürlich auch für andere vorhersehbare „Notzeiten“, in denen man keine Zeit zum Kochen hat. Diesmal habe ich Vorkochen light gemacht. Man kann auch an 1-2 Tagen für ganze zwei oder drei Wochen vorkochen, in denen man nur frische Salate schnippeln muss, aber das wird detailierter und aufwendiger geplant.

Weiterlesen

Hühnerbrühe

Ich habe bereits erzählt, dass ich meine Küchenprozesse seit einer Weile optimiere, damit wir weiterhin frisch und lecker essen, ohne jeden Tag in der Küche zu stehen oder lange zu stehen. Und es funktioniert… zumindest meistens! Inzwischen haben wir einen zusätzlichen Gefrierschrank, dessen Reserven immer wieder aufgefüllt werden. Momentan habe ich dort einige Portionen Bolognesesoße nach Nonnas Art, Bechamelsoße, Vollkornhefeteiglinge, Amalfizitronen, die man nur kiloweise bestellen konnte, Boeuf Stroganoff, Zwiebelpletzel und anderes 🙂

Weiterlesen

Masleniza – Butterwoche – Karneval auf Russisch

Heute beginnt Masleniza, die auf Deutsch Butterwoche genannt wird. Es ist die letzte Woche vor der langen Osterfastenzeit. In dieser Woche bereitet man sich auf die Fastenzeit vor und aus christlicher Sicht geht es unter anderem um Versöhnung. Fleisch ist in der Woche bereits verboten, aber man darf noch Milchprodukte und Eier essen. Während dieser Woche war es üblich runde Speisen zuzubereiten und sehr wichtig sind dabei Blini. Jeder Tag der Woche war verplant.

Weiterlesen

Quarkauflauf mit Nudeln und Blätterteighaube

DSC_0108

Ich liebe Quark und alles, was man daraus zaubern kann. Vor ein paar Monaten habe ich einen Quarkauflauf mit Blätterteighaube ausprobiert. Es ist genial! Das Rezept stammt von der Seite menunedeli.ru und ich stelle dir die an meinen Geschmack angepasste Version vor. Man könnte fertigen Blätterteig nehmen, aber ich habe noch keinen gefunden, der nur Mehl, Ei und Butter, Wasser enthält. Es gibt immer mindestens eine Zutat, die mich stört. Letztes Mal habe ich echten Blätterteig gemacht, aber es dauert ewig und trotz des Geschmacks und der guten Konsistenz möchte ich den Aufwand nicht jedes Mal betreiben. Deshalb gibt es heute einen Blitzblätterteig.

Weiterlesen

Sbiten – russisches Wintergetränk

DSC_0076

Ich recherchiere gerade für den Kochkurs „Russische Masleniza und Fastenzeit“ und bin dabei auf ein altes russisches Getränk gestoßen, das ich noch gar nicht kannte. Besser gesagt, nie beachtet, denn der Name kam schon Mal in Büchern oder filmen vor 🙂 Anscheinend kennen es aber mittlerweile tatsächlich nicht mehr viele. Bevor es in Russland Tee gab, waren Kräuter- und Gewürztees beliebt, wie auch im Rest Europas wahrscheinlich. Sbiten besteht aus Wasser, Kräutern und/oder Gewürzen und Honig.

Weiterlesen