Liebster Award

liebster-award-discover-new-blogs2

Vor einigen Tagen wurde ich von Hartmut von olivertwistfoodblog für den Liebsten Award nominiert und er hat meinen Blog so beschrieben: „Tolle Impulse aus der osteuropäischen Küche. Gut beschrieben und authentisch!“ Das geht runter wie Öl 🙂 Bei dieser Gelegenheit möchte ich alle aufgefordert auch seinen tollen Blog zu besuchen, zu liken und ihm zu folgen.

Der Award hat Regeln, die ich von Hartmut direkt kopierte und hier einfüge.

Der “Liebster Award” wurde ins Leben gerufen, um kleine Blogs mit bis zu 400 Followern etwas bekannter zu machen. Der Leser hat mit Hilfe eines Interviews die Möglichkeit, ein wenig mehr über den Autor des nominierten Blogs zu erfahren. Dies ist für Neulinge im Blogger-Universum eine nette Idee der Vernetzung.

Wie lauten die Regeln?
Danke der Person, die dich für den “Liebster Award” nominiert hat und verlinke die Adresse dieses Bloggers in deinen Beitrag.
Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den “Liebster Award”. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen. Schreibe diese Regeln in deinen “Liebster Award”-Beitrag.
Informiere deine nominierten Blogger über diesen Beitrag, z.B. über einen Kommentar.

Hier sind seine Fragen:

Was treibt dich an, einen Blog zu betreiben anstatt wie die Meisten einen Mikroblog wie Facebook, Twitter, Tumblr ….?

Ich gehöre nicht ganz zum alten Eisen, aber was ist Tumblr? Facebook nutze ich nur zur privaten Kommunikation. Twitter habe ich nicht. Mit Bloggen kam ich vor einigen Jahren in Berührung, als ich eine Fortbildung zum Thema E-Learning gemacht habe. Letztes Jahr kam die Idee meine Rezepte zu sammeln und da ich eine kleine Ahnung vom Bloggen hatte, wurde es ein Blog. Ich bin schon ein paar Mal den Twitterlinks anderer Blogger gefolgt und es war mir nicht ausführlich genug. Ich lese lieber genaue Beschreibungen und will es selbst auch so machen.

Ist der Blog “nur” Dein eigenes Tagebuch oder ist Dir die Vernetzung mit anderen Social Media Plattformen wichtig?

Es ist mein Kochbuch und Rezepttauschbörse. Die Vernetzung mit anderen Plattformen ist mir nicht wichtig. Es wäre sogar lästig. Der Blog soll mir Spaß machen und ich will die wenige Zeit lieber zum Kochen nutzen.

Ist es das Erlebte das Dich zum bloggen treibt oder das Erdachte?

Es ist auf jeden Fall das Erlebte. Momentan waren es ja viele Rezepte aus meiner Kindheit und meiner Familie. Ich will demnächst auch meine ägyptischen Kocherfahrungen veröffentlichen, weil ich auch dort eine tolle Zeit hatte und ägyptisch kochen lernen durfte. Ich verbinde das Erlebte mit dem Essen und dann ist es schön, es immer wieder erleben zu können.

Im Alltag „erdenke“ ich mir die Rezepte meistens.

Schaust Du regelmäßig Deine Statistiken an?

Ich würde sagen, alle paar Monate. Aber ich kann nicht sagen, dass ich sie im Kopf behalte 🙂 Ich erfreue mich eher an den aktuellen Likes und Kommentaren.

Wie suchst Du nach anderen Blogs und was sind Deine Kriterien?

Ich lese die abonnierten Blogs und habe folgende Schlagwörter gespeichert: vegan, vegetarisch, kochen, backen. Ansonsten suche ich mithilfe der Schlagwörter nach bestimmten Lebensmitteln. Außer dem Essen habe ich bisher nur Reisen gesucht.

Redest Du mit Freunden über Deinen Blog?

Ein paar Freunde wissen es, weil sie meine Rezepte live mögen, und geben die Seite auch weiter. Mir ist es peinlich, mich zu „outen“. Ist es vielleicht die selten beobachtete introvertierte Seite an mir?

Was macht Dir Freude beim Bloggen?

Freude macht mir, dass ich wieder in meinen Rezepten kramen kann und die Vorstellung, dass andere meine Rezepte ausprobieren und sich auch an ihnen erfreuen.

Was magst Du nicht beim Bloggen?

Den Zeitmangel. Ein hübsches Foto schießen zu wollen/müssen, obwohl es langsam dunkel wird. Und ich komme selten dazu, tolle neue Rezepte, die ich hier lese, nachzukochen.

Wo liegen Deine Interessen, Kochen Backen, … ?

Sowohl beim Kochen als auch Backen. Kochen ist meistens eher der Alltag und Backen eher Wochenende und Freizeit 🙂

Wo beziehst Du Deine Informationen her? Eigene Erfahrung? Bücher? YouTube? …

Eigene Erfahrungen, Erfahrungen von Familie, Freunden und Bekannten. Ich habe auch seeeehr viele Kochbücher, aber ich muss gestehen, dass ich kaum danach koche. Ich lese und kaufe sie gerne.

Auch ich greife eine Frage von Alex auf: Was ist (D)ein Lieblingsgericht?

Das habe ich eigentlich nicht, weil ich vieles mag. Aber folgende Gerichte kann ich eigentlich immer essen und auch mehrere Tage hintereinander: Borschtsch, gefüllte Paprika, Kohlrouladen, verschiedene Quarkgerichte.  Außerdem mag ich arabische Kibbeh, Hummus und Falafel.

Und meine elf Fragen:

  1. Wann und warum hast du angefangen zu kochen?
  2. Was kochst du am liebsten?
  3. Was ist dein Lieblingsuntensil in der Küche?
  4. Kochst du extra für den Blog oder beschreibst du, was du sowieso kochst?
  5. Kochst du im Alltag immer die gleichen Gerichte oder immer wieder neue?
  6. Was ist das exklusivste/spannendste/intererssanteste Essen, das du dir mal gegönnt hast?
  7. Hast du dir besondere Gerätschaften angeschafft seit du den Blog hast?
  8. Wenn du Kinder hast, wollen sie von dir kochen lernen?
  9. Welche anderen Hobbys hast du?
  10. Was ist dein Lieblingsurlaubsort?
  11. Was ist dein Lieblingsbeitrag in deinem Blog?

Ich nominiere folgende Blogs,weil ich schon ein paar Rezepte gut fand und/oder etwas nachgekocht habe:

http://linzersmileys.com/

http://gesundundgut1x1.com/

http://neulandwegovegan.com/

http://landidylle.com/

http://myfoodprints.net/

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s